Schreiblaunen #11

26. April 2017 | |
Eine Aktion von Fieberherz

Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Zeit für die Schreiblaunen. Letzten Monat habe ich an dieser Stelle erwähnt, dass ich gerade wieder so eine Zweifel-Phase habe. Ich glaube, die Zweifel werden immer im Hinterkopf bleiben, aber momentan sind sie sehr, sehr leise. Und diese motivierte Schreibphase, die ich mir gewünscht hatte, ist tatsächlich eingetreten.



 Woran ich gearbeitet habe ...

Wie es scheint, ist mein Ziel euch zu verwirren :D Denn ich habe schon wieder das Projekt gewechselt und bin zu Hannah Cutler, also meiner Magier-Dilogie zurückgekehrt. Der Plot wurde von einer Autorenkollegin abgesegnet, sodass ich mich tatsächlich darauf einlasse.
Und momentan macht das Schreiben sogar Spaß, weil mich die Geschichte in eine völlig andere Richtung lenkt, als sie am Anfang, bei der allerersten Version, hatte. Ich bin gespannt, was da noch so auf mich zukommt und hoffe, dass ich noch ein bisschen Action reinbringen kann.


 Was sich als nützlich erwies ...

Camp NaNoWriMo!
Muss ich mehr sagen? Das Camp findet im April statt und es hat mir wirklich wahnsinnig geholfen. Warum, kann ich nicht mal sagen. Wie immer bei solchen Aktionen habe ich einen guten Start hingelegt, jeden Tag mein Soll geschafft, meist sogar mehr.
Mitte des Monats hab ich dann etwas nachgelassen, was auch typisch ist. Aber Ende des Monats hab ich wieder stark angezogen und wirklich viel geschrieben. Und wir haben ja noch ein paar Tage vor uns. Also mal schauen, was da rauskommt :)
Mich hat auch noch etwas anderes motiviert, aber dazu ein andermal mehr.



 Das stört mich noch ...

Mich stört eigentlich nur eine Sache.
Ich weiß nicht, woran es liegt, aber Abends bzw. Nachts schreibe ich am Besten. Da fließen die Worte einfach viel besser und bilden sich zu viel schöneren Sätzen als tagsüber. Nur leider bin ich abends von der Arbeit immer so unglaublich müde, dass ich mich nicht so recht zum Schreiben aufraffen kann. Kaffee hilft bei mir leider auch nicht, deshalb bin ich noch am überlegen, wie ich dieses Dilemma lösen soll.



 Spannende Artikel

Auf Schreibwahnsinn gab es ein paar Tipps dazu, wie man seine Schreibzeit effektiv gestaltet. Die werde ich gleich mal nutzen, um noch ein paar Wörter rauszuhauen.

Jean Parker hat eine Liste erstellt: Gadgets, die jeder Autor haben sollte. Das meiste davon hab ich auch, das ist doch schonmal gut :)

Und hier etwas für bereits veröffentlichte Autoren: Auf loudwords gibt es Tipps, wie man einen missglückten Buchstart retten kann.

Und zu guter Letzt auf Vom Schreiben leben ein Beitrag dazu, wie man seine Leser von den Socken haut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen